Hausordnung

Bevor es weiter geht zur Anmeldung, hier ein paar wichtige Regeln:

  • Die Teilnahme am Alpen-KlangRausch erfolgt auf eigene Gefahr.

  • Weder das Team und seine Helfer, noch der Wirt und seine Mitarbeiter übernehmen Verantwortung für minderjährige Teilnehmer.

  • Den Anweisungen des Teams ist Folge zu leisten.

  • Flucht- und Rettungswege sind grundsätzlich frei von Gepäck, Kabeln, Kinderspielzeug und sonstigen Gegenständen zu halten. Selbiges gilt für die Tanzfläche.

  • Weder für im Instrumentenlager noch sonstwo am Gelände deponierte Instrumente und andere Gegenstände wird Haftung übernommen.

  • Der Raum hinter dem Saal ist nicht als Ablagestelle gedacht, sondern als Raum für Workshops und Vorträge. Wer dort etwas vergessen haben sollte, muss, um seine Sachen zu holen, unter Umständen warten, bis der jeweilige Workshop beendet ist.

  • Zu Eurer eigenen Sicherheit ist Zelten ausschließlich auf den von uns dazu ausgewiesenen Flächen gestattet, von Donnerstag Nachmittag bis Montag Morgen, 10.30 Uhr. Die für Camper im Koglerhof bereitgestellten Duschen, das Instrumentenlager und die Garage sind ebenfalls bis Montag, 10.30 Uhr, zu räumen.

  • Da das Wetter in dieser Region sehr schnell umschlagen kann, sind Zelte auch bei schönstem Wetter immer sturmsicher aufzubauen.

  • Wir bitten darum, im Nahbereich der Zeltwiese und von Campingfahrzeugen zwischen 0h und 9h eine Nachtruhe einzuhalten.

  • Insbesondere auf dem Campingplatz sind offene Feuer jeglicher Art, ebenso wie Petroleum- und Öllampen grundsätzlich verboten. Einzige Ausnahme sind - so keine Waldbrandgefahr herrscht! - Campingkocher, die die Wiese nicht in Mitleidenschaft ziehen können. Im Zweifelsfall ist unser Campingwart zu kontaktieren.

  • Es ist verboten, auf SiIoballen zu klettern oder darauf zu sitzen, da schon bei kleinsten Beschädigungen das Futter verdirbt, was den Tod der Kühe zur Folge haben kann.

  • Im Interesse Eurer eigenen Sicherheit ist der Aufenthalt auf den Bahnen des Bogenparcours verboten.

  • Da es sich beim Koglerhof um einen Gasthof handelt, ist das Zubereiten, Verzehren und Herumtragen selbstgekochter oder mitgebrachter Speisen nur auf den Campingflächen gestattet.

  • Zigarettenkippen sind immer in Aschenbechern, Müll in den bereitgestellten Säcken zu entsorgen. Bitte beachtet dabei die Mülltrennung.

  • Hunde sind grundsätzlich an der Leine zu führen. Durch Hunde verursachte Verunreinigungen sind unmittelbar zu beseitigen.

  • Der Überweisungsbeleg Eurer Anmeldung gilt vor Ort als Eintrittskarte und ist daher unbedingt mitzubringen. Wer seinen Beleg nicht mitbringt, dem droht möglicherweise eine Nachzahlung, sollte das Geld mit Verspätung auf unserem Konto eingegangen sein.

  • Das gegen den Überweisungsbeleg eingetauschte Bändchen ist jederzeit gut sichtbar ums Handgelenk zu tragen.

  • Beim Alpen-KlangRausch darf nur Musik gespielt werden, die frei von kommerziellen Verwertungsrechten ist. Teilnehmer, die gegen diese Regel verstoßen, haben die daraus entstehenden Kosten selbst zu tragen.

  • Laute, tragende Perkussionsinstrumente bitte zuhause lassen. Das Gelände bietet keine ausreichende Abschirmung dieser Instrumente, wodurch ein solches Instrument alle parallel laufenden Aktivitäten, Sessions und Auftritte stören kann. Perkussionisten werden gebeten, dies bei der Wahl ihrer Instrumente zu berücksichtigen und lieber kurzklingende, weniger tragende Instrumente wie ein Cajon oder eine Rahmentrommel mitzubringen.

  • In der Programmprognose angekündigte Beitrage haben Vorrang vor spontanen Beiträgen. Spontane Beiträge müssen demnach ausreichenden Abstand halten um angekündigte Beitrage nicht zu stören. Im Zweifel gilt die Entscheidung eines Vertreters des Teams wieviel Abstand einzuhalten ist.

 

Ich habe die Hausordnung gelesen, erkenne sie an und möchte weiter zur...

...Anmeldung